Presseinformationen

Bundesregierung auf dem Holzweg

Erhöhung der Luftverkehrsabgabe vielleicht populär, aber kontraproduktiv.

 

22.Oktober 2019: Die Erhöhung der Luftverkehrsabgabe im Rahmen der Klimabeschlüsse der Bundesregierung schadeten der deutschen Luftverkehrsbranche und hätten eher negative Auswirkungen auf das Klima, heißt es in einer Presseerklärung der Bürgeraktion Pro Flughafen.

 

„Schon die Einführung der Luftverkehrssteuer 2011 hat in Deutschland und in den anderen europäischen Ländern, die diese Steuer gleichzeitig eingeführt haben, zur Verlagerung der Abflüge auf die Flughäfen in Nachbarländern - zum Schaden der eigenen Luftverkehrswirtschaft und der dortigen Arbeitsplätze geführt“, erklärt Christel Karesch, die Vorsitzende von Pro Flughafen. Sie weist darauf hin, dass andere Staaten, anders als Deutschland, deshalb in den Folgejahren diese Steuer deutlich reduziert oder ganz abgeschafft haben. In Deutschland ist sei es dazu nur bei immer wiederholten Absichtserklärungen geblieben.

 

Diesen Effekt erwartet die Branche auch von der Erhöhung der Luftverkehrssteuer ab 2020. Pro-Flughafen Geschäftsführer erläutert, dass mit einer Verlagerung der Abflüge ins Ausland oft längere und damit klimaschädlichere Flüge verbunden sind. Blum: „Schon heute ist aufgrund der Preispolitik der Airlines ein Flug von Frankfurt über Paris oder Amsterdam nach Asien oft billiger als der Direktflug.“ Diese Situation mit der Verlängerung der geflogenen Strecken werde durch den deutschen Alleingang bei der Erhebung und der Erhöhung der Steuer noch gefördert. So könnte der Beschluss der Bundesregierung zu längeren Flugstrecken und größeren CO2-Emissionen, also genau dem Gegenteil der erklärten Absicht, führen.

 

Die Kosten für die Senkung der Mehrwertsteuer auf die Bahntickets werde man mit der Erhöhung der Luftverkehrssteuer decken können. Verkehrsverlagerungen zu Gunsten der Bahn seien aber kaum zu erwarten.  Auf längeren, auch innerdeutschen Strecken, sei die Bahn hinsichtlich der Schnelligkeit und des Komforts in der Regel dem Flugzeug unterlegen.

 

Die Ertüchtigung der Bahn zu einer wirklichen Alternative zum Flugzeug auf vielen innerdeutschen Strecken könne man nicht kurzfristig erreichen. Das bedürfe jahrelanger Investitionen in Planung und Ausbau, wie man an den Strecken Frankfurt-Köln und München-Berlin gesehen habe. Den jetzt zur Verfügung gestellten Milliarden stünden dringende in Erhaltungsinvestitionen für Brücken und Strecken gegenüber.

 

PRO Flughafen auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung 2018

ePaper
In einer Zeit, in der gegen alles und jedes protestiert wird, will PRO Flughafen den Menschen mit Gesprächen, Publikationen und einem Preisrätsel ins Bewusstsein rufen, dass der Flughafen eine große Bedeutung für die Region hat. Dabei gibt es einen Flug mit Condor für zwei Personen und 30 weitere attraktive Preise zu gewinnen ...

Teilen:

PRO Flughafen auf dem CDU Landesparteitag am 16. Juni 2018

ePaper
Die Bürgeraktion PRO Flughafen wirbt auf dem CDU Landesparteitag für den Gedanken, dass der Flughafen ein zentraler Baustein für den Wohlstand der Region und ganz Hessen ist ...

Teilen:

PRO Flughafen fordert: "Jetzt Luftfahrtindustrie entlasten"

ePaper
Nachdem sich eine Schwarz-Gelb-Grüne-Koalition abzeichnet, fordert die Bürgeraktion PRO Flughafen von CDU und FDP die im Wahlkampf versprochenen Entlastungen der deutschen Luftfahrtindustrie auch durchzusetzen. "Es darf nicht sein, dass am Ende der grüne Schwanz mit dem Hund wackelt", fordert Christel Karesch, die Vorsitzende der Bürgeraktion. ...

Teilen:

PRO Flughafen trauert um ihren Geschäftsführer Wolfgang Spangenberg

ePaper
Die Bürgeraktion PRO Flughafen trauert um ihren am 8. Mai 2017 verstorbenen Geschäftsführer Wolfgang Spangenberg ...

Teilen:

Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn erhält Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

ePaper
Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn am 13. Mai 2017 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht ...

Teilen:

5 Jahre Landebahn Nord-West

ePaper
Zum Jahrestag der Eröffnung der Nord-West-Landebahn am Frankfurter Flughafen weist die Bürgeraktion PRO Flughafen auf die Bedeutung der Flugverkehrsinfrastruktur für Wirtschaft und Wohlstand hin ...




Teilen:

Bildmaterial

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgeraktion PRO Flughafen e.V.